Caminho Português da Costa

Tag 3, Vila do Conde – Marinhas

Länge31,41 km
Gesamt65,56 km

7. Oktober, Geburtstag.
Wach geworden sind wir wieder vor unserer eingestellten Weckzeit und haben unsere Sachen gepackt, bevor es halb 7 zum Frühstück in ein Café nebenan ging. Wir haben diesmal jeder eine kleine Französin vernascht (Googel fragen). 😀

Frühstück


Danach gingen wir gleich los. Der Weg bot sich uns heute unterschiedlich dar. Die ersten Kilometer führten am Fluss bzw. Meer entlang, wobei sich jedoch bald eine Hauptverkehrsstraße an der rechten Seite hinzu gesellte, welche die Freude über das Meer etwas eintrübte. Kurz nach unserer ersten Trinkpause wurde die Straße aber ruhiger und bald waren wir wieder auf Holzwegen unterwegs. Während es gestern ständig Bars am Wegesrand gab, waren sie heute dünner gesät. Wir waren echt froh, als wir ein Café und einen Supermarkt fanden. So teilten wir Mittag auf, im Café tranken wir was und in den Dünen ließen wir uns die Einkäufe aus dem Supermarkt schmecken. Bald entfernte sich der Weg vom Meer und wir durchquerten mehrere Ortschaften und auch ein kleines Wäldchen. Ursprünglich war geplant, in Esposende zu übernachten, dann sind wir aber doch noch knapp 5 km weiter nach Marinhas gewandert, wo wir in einer katholischen Herberge untergekommen sind. Erstaunlicherweise ist diese fast ausgebucht, der Größte Teil der Gäste sind Frauen und die meisten stammen aus Deutschland. Als wir ankamen waren auch nur noch obere Betten frei. Naja, ich werde es überstehen. Ach ja, Abendessen gab es heute passend zum Mittag aus dem Supermarkt. Nicht so das ideale Geburtstagsdinner, aber o.k.
Morgen führt der Küstenweg leider gar nicht an der Küste entlang, aber ich hoffe, er wird trotzdem schön. Es sollten auch nur ca. 30 km werden, falls wir uns nicht doch wieder kurzfristig entscheiden, zu verlängern.

Eine Antwort schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.