Caminho Português da Costa

Tag 4, Marinha – Viana do Castelo

Länge29,3 km
Gesamt94,86 km

Gestern Abend hatte ich in der Herberge noch nette Gespräche mit anderen Pilger(inne)n. Ich war doch sehr entsetzt, als ich feststellte, dass um 21.45 Uhr mein Schlafsaal schon komplett dunkel war. Ich habe noch nie mit so viel jungen Frauen geschlafen, trotzdem oder vielleicht deshalb war es für mich eine absolut unruhige Nacht. Ich habe sehr schlecht geschlafen. Aufgestanden sind wir wie immer vor der vereinbarten Zeit und ca. 8.00 Uhr sind wir los gelaufen.
Knapp einen Kilometer nach dem Start haben wir gefrühstückt. Kurz danach haben wir uns getrennt, ich bin mit Olivia, einer Bekanntschaft aus den Tagen davor weiter gelaufen, Jens ist etwas zurück geblieben. Das ist aber kein Problem, jeder läuft sein Tempo.
Leider hatten wir für diesen Tag die Küste komplett verlassen, aber ich fand den Weg durchs „Hinterland“ auch sehr reizvoll. Zwischendurch gab es einen kleinen Regenschauer, der unsere gute Laune nicht beeinträchtige. Roman aus Österreich, den wir zwischenzeitlich in unser Pilgerteam aufnahmen, Olivia und ich sicherten die Rucksäcke vor Wasser und liefen beherzt weitere. Relativ zügig erreichten wir unser Tagesziel Viana de Castelo. Nachdem auch Jens eingetroffen war, bezogen wir unser Zimmer in Herberge und verbrachten dann einen entspannten Abend bei guten Speisen, anregenden Getränken und „tiefgreifenden“ aber sehr angenehmen Gesprächen.

Eine Antwort schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.