Caminho Português da Costa

Tag 2, Matosinhos – Vila do Conde

Der Tag, ..
… war wunderschön.
Aufstehen wollten wir 7.20 Uhr, wach waren wir aber schon fast eine Stunde früher. Also haben wir uns fertig gemacht, ausgecheckt und sind mit der Metro nach Matosinhos, unserem heutigen Startpunkt gefahren. Hier fanden wir recht schnell eine Bäckerei, wo wir frühstückten und Roger, einen Pilger, den wir schon im Hostel kennengelernt hatten, wieder. Nach dem Frühstück kamen wir schnell ans Meer, welches uns auch fast auf der ganzen Strecke begleitet hat. Unterwegs trafen wir noch nette Pilger, neben Roger aus Colorado noch Betti und Ulli aus dem Hunsrück und Olivia aus Salzburg, mit denen wir teilweise zusammen gelaufen und auch im gleichen Hostel abgestiegen sind. Mit Roger teilen wir uns hier ein 3-Betzimmer. Unterwegs wurden ein Paar Trink- und eine Essenspause eingelegt und kurz vor dem Ende der Etappe haben Jens und ich noch ein erfrischendes Bad im Atlantik genommen. Obwohl wir heute fast die ganze Zeit auf dem Holzweg waren, sind wir doch zielsicher in unserem Hostel angekommen. Nach dem Duschen und vor dem Abendessen haben wir noch einen kleinen Spaziergang unternommen, bevor wir den Tag in angenehmer internationaler Runde ausklingen ließen.

Und das schönste: Mein Schnupfen hat sich nicht mehr gemeldet, wer weiß, was das gestern war. Ich bin auf jeden Fall zufrieden damit.

Eine Antwort schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.