Camino Francés 2023,  Wintercamino 2023/2024

Camino Francés 2023

Die Anreise heute war extrem entspannt, so hatte ich das noch nie erlebt. Ok, 3.20 Uhr war die Nacht zu Ende, aber nur, weil ich unbedingt mal auf Toilette musste. Naja, 10 Minuten später hätte mich das Telefon sowieso geweckt. Eine reichliche Stunde später ging’s dann aus dem Haus, ca. 2 km zur S-Bahn, die sogar fast pünktlich war.
Am Flughafen ging dann auch alles ganz schnell, eingecheckt war ich schon und Gepäck zum Aufgeben hatte ich wie üblich nicht dabei. Also nur durch die Sicherheitskontrolle und ich hatte mal wieder nicht daran gedacht, meine Zahnpasta etc. in eine Zip-Tüte zu packen. Musste ich dann aber auch nicht, ich sollte sie nur aus dem Rucksack holen und so mit auf’s Band legen. Dann 2 mal je eine reichliche Stunde fliegen mit einer Stunde Pause dazwischen, ich fand es toll.
Aber die Embraer 190 hat ziemlich kleine Gepäckboxen. Ich musste heftig rütteln und drücken, dass der dicke Rucksack rein passte. Aber ich habe es geschafft.

Über den Wolken, …

Wir sind die ganze Zeit, von Hannover über Paris nach Biarritz über den Wolken geflogen, d.h., unter uns war es war überall bewölkt.
Vom Flughafen Biarritz bin ich dann zu meiner heutigen Unterkunft gelaufen, Komoot hatte mir einen angenehmen Weg, nicht an der autoroute entlang, ausgewählt.
Ich wohne hier bei Veronique, die ein Zimmer mit Dusche und Toilette an Pilger vermietet. Drei Betten hat das Zimmer, aber ich bin allein.
Die Unterkunft ist sehr zentral gelegen, direkt gegenüber der Kathedrale und am Jakobsweg. Hier in Bayonne starten zwei Jakobswege, zum einen der Camino del Norte und zum anderen der Camino Baztan, welcher kurz vor Pamplona in den Camino Francés mündet.
Am Nachmittag habe ich mir Bayonne angeschaut, das reicht aber auch, so viel zu sehen gibt’s hier nicht. Und da mir morgen der Frühzug zu früh und der Mittagszug zu spät ist, habe ich mich (vorläufig) entschlossen, morgen zuerst auf dem Camino Baztan die ersten 10 oder 15 km zu laufen und dann den Zug nach Saint-Jean-Pied-de-Port zu nehmen.

Santiago erreichte ich am letzten Tag des Jahres, also am 31.12.2023. Aber die restlichen bzw. eigentlichen Etappen des Camino Francés gibt es derzeit nur auf Komoot zu sehen, aber wer weiß, vielleicht habe ich ja mal irgendwann sehr viel Zeit und führe das hier weiter.

Eine Antwort schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.