Pomorska Droga św. Jakuba

Etappe 3: Tolkmicko – Sztutowo

Länge: 22,89 km + ca. 5 sm
Gesamt: 59,15 km

Ein wunderschöner Tag. Aber ich greife vor.

Die Nacht war o.k., obwohl das Schlafen auf einer Schlafcouch nicht optimal ist, ein richtiges Bett ist allemal besser.

Für das Frühstück hatte ich mir gestern Brot, Käse und Joghurt gekauft und mir heute morgen zu einem Tee schmecken lassen. Dann ging es auch schon zum Hafen, von wo aus mich die MS General Kutrzeba nach Krynica Morska brachte. Die Überfahrt dauerte eine knappe Stunde. Ich habe mir gleich nach Ankunft eine Übernachtung in Sztutowo gebucht.

Überfahrt

Von Krynica Morska war ich entsetzt. Bunt, schrill und laut. Absolut nichts für mich. Deshalb habe ich mir ganz schnell einen Weg aus diesem Ort heraus zur Ostsee gesucht und habe es nicht bereut.

Krynica Morska

Ostseestrand, was gibt es schöneres? ich war schon an vielen Meeren, an der Nordsee, am Atlantik, am Pazifik, am indischen Ozean, am Roten, am Schwarzen und am Mittelmeer, aber so einen Strand wie an der Ostsee habe ich nirgendwo gefunden. Superfein und doch fest.

Hurra, die Ostsee

Ich bin dann auch gleich mal 2 Kilometer am Strand entlang gelaufen, obwohl das recht anstrengend war. Danach ging es oberhalb des Strandes mehrere Kilometer weiter. Eine Baustelle, hier wird ein Kanal durch die Nehrung hindurch gebaut, zwang mich dann, ins „Landesinnere“ abzuzweigen. Es war nicht mehr die Ostsee, aber die Wege waren trotzdem sehr schön. Straße oder gar Asphalt gab es heute so gut wie gar nicht.

Meine Unterkunft hier in Sztutowo ist auch super. Geräumiges Zimmer, ebenso die Gemeinschaftsdusche. Toll ausgestattete Küche mit gratis Kaffee und Tee, schöne Veranda und großzügiger Garten, einfach Klasse.

Abendbrot gab es auch schon, heute mal Flaki, Sicherlich nicht Jedermanns Sache, aber ich mag es.

Flaki

Für morgen sagen die Wetterfrösche leider Regen voraus. Deshalb habe ich mir auch schon eine Unterkunft vorgebucht, in einem Vorort von Gdansk. Wenn ich schon den ganzen Tag im Nassen laufen muss, möchte ich abends wenigstens ins Trockene kommen.

Die morgige Etappe wird also ca 25 km betragen, falls ich mich nicht verlaufe und keine Baustellen im Wege sind.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.