Pomorska Droga św. Jakuba

Etappe 1: Elblag – Suchacz, Jakobsweg rückwärts

Länge: 26,7 km

Gesamt: 26,7 km

Statistik der ersten Etappe

Die Nacht war angenehm, ich habe sehr gut geschlafen. Früh gab es dann ein leckeres Frühstück. Da die Wetterfrösche für die kommende Nacht Regen vorhergesagt haben, entschloss ich mich, eine Unterkunft zu buchen. Gebucht habe ich in Suchacz ein Zimmer für 50 Zloty.

Damit stand also fest, ich wandere zum Haff, setze dort irgendwo über und wandere zwischen Haff und Ostsee weiter nach Gdansk.

Natürlich bin nicht rückwärts gelaufen sondern bin den Jakobsweg in entgegengesetzter Richtung gegangen. Der Weg war sehr schön, es war alles dabei am Anfang Stadt, danach Waldwege, teilweise mit von Baumaschinen aufgewühlten matschigen Wegen, steile Auf- und Abstiege, auch teilweise auf sehr matschigen wegen, Wege, die man erst suchen musste (dazu mache ich mal noch einen eigenen Beitrag), kleine Dörfer und am Schluss auch ein Stück an der Landstraße entlang. Das Wetter empfand ich als ideal zum Wandern, es war nicht zu warm und trocken.

Leider hatte ich mir nichts zum Essen mitgenommen und es gab unterwegs nichts zu kaufen oder wo man hätte einkehren können. Na ja, ich hoffe ich bin lernfähig.

Meine Unterkunft ist für 11,50 € okay. Ein kleines Zimmer unterm Dach mit zwei Betten, die Dusche und Toilette wieder über den Flur, dort gibt es auch eine kleine Möglichkeit zum Kochen. Im Flur nicht in der Dusche oder Toilette. Die Zimmer befinden sich über einer Gaststätte, leider ist diese geschlossen.

Gleich in der Nähe gibt es zwei kleine Läden, die ich auch besucht habe, aber irgendwie wollte ich mir dort nichts zum Abendessen holen, obwohl ich sehr hungrig war. Und das war auch gut so. Ich bin noch ein paar Meter weiter zum Strand gegangen und dort habe ich eine nette Strandbar gefunden und leckeren Zander gegessen. Ein schöner Tagesabschluss.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.