Caminho Português 2020

Vorbereitungen auf den Caminho Português da Costa 2020

Wegen der Coronapandemie ist der Camino leider ausgefallen, aber er wird nachgeholt, ganz sicher. Sobald es geht, gehe ich los. Die Seiten lasse ich Online.

Caminho Português da Costa, da war doch was? Ja, vorigen Herbst bin ich den Caminho Português da Costa ab Porto mit meinem Sohn gelaufen. Leider habe ich die Blogeinträge immer noch nicht so aufbereitet, dass ich sie online stellen kann. Ich hoffe, dass ich das demnächst schaffen werde.

Dieses Jahr möchte ich mit Conni ab Lissabon laufen (und Achim wieder fahren), nicht bis Santiago, das schaffen wir zeitlich nicht, aber wir gehen, soweit uns unsere Füße tragen.

Los geht es am 18.05.2020 mit SWISS über Zürich nach Lissabon. Beginnen werden wir mit drei Tagen Stadtbesichtigung in Lissabon, bevor wir dann entlang am Meer den (keineswegs offiziellen) Caminho da Costa, wohl besser bekannt als Trilho das Areias, wandern werden. Conni und Achim werden am Pfingsmontag die Rückreise antreten, während ich noch eine knappe Woche allein Richtung Porto pilgern werde. Porto werde ich in dieser Zeit aber sicher nicht erreichen, aber das ist auch vollkommen unwichtig.

Auf den Trilho das Areias bin ich bei Recherchen im Internet aufmerksam geworden, fand als erstes den Bericht von Herbert „Hirschi“ Hirschler und habe mir gleich sein Buch „Himmel, Herrgott, Portugal. Der portugische Jakobsweg“ gekauft. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und war hin und weg von diesem Weg.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.